Satzung

Satzungen des Karnevalsvereins „Lachende-Bütt“ Blomberg – Neuschoo von 1950

 

Der im Jahre 1950 gegründete Karnevalsverein „Lachende-Bütt“ Blomberg – Neuschoo gibt sich nachfolgende Satzungen:

 

§1

Der Verein führt den Namen

Karnevalsverein „Lachende-Bütt“ Blomberg – Neuschoo von 1950.

Er ist um die Eintragung in das Vereinsregister bemüht. Nach erfolgter Eintragung führt der Verein den Namen

Karnevalsverein „Lachende-Bütt“ Blomberg – Neuschoo e.V. von 1950.

Sitz des Vereins ist Blomberg – Neuschoo.

 

§2

Zweck des Vereins ist:

  • Die Pflege alten und neuen Karnevalsbrauchtums als wertvollen Bestandteil unseres kulturellen Lebens.
  • Die Durchführung von Veranstaltungen zur Pflege des Gemeinsinns.

Der Verein verfolgt ausschließlich nur gemeinnützige Zwecke.

Der Verein verhält sich politisch und konfessionell stets neutral.

 

§3

Erwerb der Mitgliedschaft:

Mitglied des Vereins kann jede Person werden, die im Besitz der bürgerlichen Ehrenrechte ist.

Die Beitrittserklärung ist dem Vorstand gegenüber schriftlich abzugeben. Es entscheidet die einfache Mehrheit der Mitgliederversammlung.

 

§4

Verlust der Mitgliedschaft:

Die Mitgliedschaft endet:

  • Durch Tod.
  • Durch Ausschluss.
  • Durch Austritt.

Die Austrittserklärung ist dem Vorstand schriftlich mitzuteilen.

Der Ausschluss aus dem Verein kann ausgesprochen werden:

  • Wenn ein Mitglied trotz mehrmaliger Mahnung mit der Zahlung der Beiträge im Rückstand ist.
  • Wegen Unkameradschaftlichen Verhaltens sowie vereinsschädigendem Handelns.

Über den Ausschluss endscheidet die Mitgliederversammlung.

Mit Beendigung der Mitgliedschaft erlöschen alle Rechte aus dem Mitgliedschaftverhältnis.

 

§5

Die Höhe des zu zahlenden Beitrages wird von der ordentlichen Mitgliederversammlung bestimmt.

 

§6

Rechte und Pflichten der Mitglieder:

Alle Mitglieder die das 18.Lebensjahr vollendet haben sind stimmberechtigt.

Alle Mitglieder haben das Recht, die Einrichtungen des Vereins zu benutzen.

Die Mitglieder sind verpflichtet, die Einrichtungen und Geräte des  Vereins schonend zu behandeln.

Es ist selbstverständliche Pflicht eines jeden Mitgliedes, die Zwecke des Vereins nach besten kräften zu fördern.

Die Mitglieder haben alles zu unterlassen, was dem Verein schaden könnte.

Die festgesetzten Beiträge sind pünktlich zu zahlen.

 

§7

Organe des Vereins:

  • Die Mitgliederversammlung
  • Der Vorstand

 

§8

Die Mitgliederversammlung:

Die Mitgliederversammlung ist das bestimmende Vereinsorgan und beschließt über alle wesentlichen Angelegenheiten des Vereins, soweit in dieser Satzung nicht anders festgelegt ist.                               Die Mitgliederversammlung ist je nach Bedarf einzuberufen.  Die Einberufung hat schriftlich oder mündlich zu erfolgen.   Alljährlich findet innerhalb der ersten 4 Monate des Jahres die ordentliche Mitgliederversammlung statt. In dieser ordentlichen Mitgliederversammlung hat die Rechnungslegung über das abgelaufene Jahr zu erfolgen. Ferner sind die Neuwahlen durchzuführen. Über jede Mitgliederversammlung ist ein Protokoll zu führen.

 

§9

Der Vorstand:

Der Vorstand besteht aus:

  • Dem 1. Vorsitzenden
  • Dem 2. Vorsitzenden
  • Dem Schriftführer
  • Dem Kassenführer
  • Dem Jugendleiter

Zum erweitertem Vorstand gehört noch der Festausschuss.

Die Vorstandsmitglieder 1., 2., 4. Und 5. Vertreten den Verein gerichtlich und aussergerichtlich im Sinne des §26 BGB.  Der Vorstand führt nach Maßgabe die Satzung und der Beschlüsse der Mitgliederversammlung die laufenden Geschäfte des Vereins. Ihm obliegt die Verwaltung des Vereinsvermögens und die Ausführung der Vereinsbeschlüsse. Alle Mitglieder des Vorstandes werden alle 3 Jahre in der ordentlichen Mitgliederversammlung neu gewählt. Scheidet ein Vorstandsmitglied vorzeitig aus, kann der Vorstand bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung Maßnahmen hinsichtlich der Vertretung treffen.

 

§10

Sofern von den Mitgliedern nicht anders beschlossen, wird offen abgestimmt. Bei Abstimmungen genügt 2/3 Mehrheit.

 

$11

Kassen und Rechnungswesen:

Die Kassen und Rechnungsprüfung muss von mindestens 2 Kassenprüfern vorgenommen werden. Die Kassenprüfer werden von der ordentlichen Mitgliederversammlung gewählt. Die Kassenprüfung ist vor Beginn der ordentlichen Mitgliederversammlung durchzuführen. Während der ordentlichen Mitgliederversammlung haben die Kassenprüfer Bericht über die Kassenprüfung zu erstatten.

 

§12

Auflösung des Vereins:

Eine Auflösung des Vereins kann nur erfolgen, wenn 2/3 der Mitglieder zustimmen.

 

§13

Eine Änderung der Satzung kann nur durch die ordentliche Mitgliederversammlung beschlossen werden.

 

§14

Vorstehende Satzungen treten mit dem 23.8.1984 in Kraft.

 

Blomberg – Neuschoo, den 23.8.1984

Der Vorstand.

 

Home | Infos | Chronik | Prinzenpaare | Vorstand | Satzung | Kontakt | Veranstaltungen |